Unterwegs im Reich der Zähringer

18.Juli.2007 Christoph Römer
Unterwegs im Reich der Zähringer

Ein interessantes Projekt verbindet neuerdings sechs schweizerische mit sechs deutschen Städten. Wie Espace.ch berichtet, wurden besagte Städte allesamt im 12. Jahrhundert von Herzögen aus dem Adelsgeschlecht der Zähringer gegründet:

Rund 700 Jahre nach dem Ende der Zähringerherrschaft will das Städtedutzend vermehrt gemeinsam auftreten: Als ersten Schritt haben die Städte eine Broschüre herausgegeben, in der jede der zwölf Städte kurz mit Bild und Text vorgestellt wird.

Im Einzelnen sind die folgenden Städte beteiligt: Bern, Thun, Murten, Freiburg im Uechtland sowie Burgdorf und Rheinfelden auf Schweizer Seite sowie Bräunlingen im Südschwarzwald, St. Peter im Schwarzwald mit seiner berühmten ehemaligen Benediktinerabtei, Villingen-Schwenningen im Quellgebiet von donau und Neckar und Weilheim an der Teck am Fuss der Schwäbischen Alb. auf deutscher Seite.

Hauptsitz der Zähringer ist allerdings die gleichnamige Burg Zähringen in der Nähe von Freiburg im Breisgau. Wer mehr über dieses – mittlerweile ausgestorbene – Adelshaus erfahren möchte, sei auf Zum.de (Zentrale für Unterrichtsmedien) hingewiesen, wo sich neben Stammtafeln auch eine umfassende Familiengeschichte findet.


Hinterlasse eine Antwort



Impressum