Winterurlaub: Weihnachtsmärkte öffnen bis Ende des Jahres

9.November.2007 Christoph Römer
Winterurlaub: Weihnachtsmärkte öffnen bis Ende des Jahres

Zu den unumstrittenen Tourismusmagneten in der Winterzeit gehören die Weihnachtsmärkte, die sich mittlerweile in so ziemlich jeder deutschen Stadt finden. Und bei vielen Menschen im (Winter)urlaub die Geldbörse ein wenig lockerer sitzt, haben sich nun einige Städte dazu entschieden, ihre Weihnachtsmärkte auch noch nach den Feiertagen geöffnet zu halten. Im Tagesspiegel erfahren wir hierzu:

"Zwischen den Jahren" halten beispielsweise erstmals Schwerin (bis 29.12.), Magdeburg (bis 30.12.) oder Gotha (bis 31.12.) ihre Märkte offen. Doch nicht nur in Ostdeutschland, auch am Flughafen München, in Lübeck oder Hamburg bleiben einzelne Märkte bis Silvester oder kurz davor geöffnet. In Berlin laden manche der zahlreichen Märkte gar bis Neujahr ein.

In Dortmund sind die längeren -ffnungszeiten schon seit einigen Jahren gang und gäbe, ebenso wie in Berlin. Die Meinungen sind indes gespalten, selbst von VertreterInnen der Kirche kommen unterschiedliche Signale: Während der Bischof von Fulda Heinz Josef Algermissen gegen eine zu starke Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes ist, könnte sich die Landesbischöfin von Hannover, Margot Käßmann, durchaus auch vorstellen, dass die Weihnachtsmärkte während der gesamten christliche Weihnachtszeit (also bis zum Dreokönigstag am 6. Januar) geöffnet haben….


Hinterlasse eine Antwort



Impressum