Die etwas andere Städtereise – Rom entdecken beim entspannten Campingurlaub

17.Januar.2013 admin

Rom ist ohne Zweifel eine der schönsten, kulturell wertvollsten und interessantesten Städte der Welt. Jährlich zieht Rom daher viele Touristen an, die in die Geschichte Roms eintauchen möchten und das Gefühl Roms in sich aufnehmen möchten.

Die etwas andere Städtereise - Rom entdecken beim entspannten Campingurlaub

Rom: die Ewige Stadt.

Rom ist immer einen Besuch wert

Rom ist ein beliebtes Ziel für Städtereisende. Hotels sind zahlreich in Rom und Umgebung zu finden.
Wer jedoch die Entdeckung Roms zu einem Familienerlebnis werden lassen möchte oder Rom auf eine entspannte Art und Weise kennenlernen möchte, kann sich für einen Campingurlaub entscheiden. Mehr Informationen zu Campingurlaub in Rom, verschiedenen Campingplätze und die Möglichkeit zu buchen findet man auf Vacanceselect.de.
Das milde, mediterrane Klima Roms mit einer Durchschnittstemperatur in Juli und August von etwa 25 Grad Celsius und einer Jahresdurchschnittstemperatur von 15,5 Grad Celsius bietet sind ideale Bedingungen für einen Campingurlaub.

Selectcamp_Lodgesuite_(7).jpg

Rom entdecken beim entspannten Campingurlaub

Die am Stadtrand und in der Umgebung von Rom gelegenen Campingplätze bieten eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Trotz Stadtnähe, von einigen Campingplätzen aus kann man sogar die Kuppel des Petersdoms sehen, genießt man die ruhige Lage mitten in der Natur. Nach kurzer Reisezeit ist man im Stadtzentrum von Rom und kann nach Lust und Laune tagsüber die italienische Metropole kennenlernen und erkunden. Am Abend ist man wieder zurück auf dem Campingplatz, wo man die herrliche Ruhe genießt und die Eindrücke des Tages bei einem Glas Wein vor der luxuriösen Unterkunft auf sich wirken lassen kann.

Selectcamp_Lodgesuite_Aussenansicht_Abend.jpg

Anstatt dem eigenen mitgebrachten, häufig ungemütlichen Zelt, werden auf den Campingplätzen in Rom drei verschiedene komfortable Unterkünfte angeboten, aus denen man wählen kann: das Wohnmobil, das Lodgezelt (ein Zelt, welches an englische Abenteurer erinnert) oder ein Bungalowzelt. Alle drei Unterkünfte bieten genug Platz für die ganze Familie und sind luxuriös ausgestattet mit zwei Schlafbereichen mit Doppelbetten und Einzelbetten, mindestens einem eigenen Badezimmer mit Dusche, einem Wohnbereich, einer Kücheneinheit und einer Terrasse und Gartenmobiliar.

Eine Städtereise für die ganze Familie

Städtereisen würde man beim ersten Gedanken nicht mit Familienurlaub in Zusammenhang bringen. Durch den Aufenthalt auf dem Campingplatz wird dank vieler Aktivitäten, Entspannungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten sogar eine Städtereise zum Erlebnis für Kinder. Denn auch auf den Campingplätzen am Rande von Rom fehlt das typische Campinggefühl nicht.

Die entspannte, gemütliche und familiäre Campingatmosphäre in Kombination mit der atemberaubenden, aufregenden und interessanten Atmosphäre Roms machen die Städtereise zu einem besonderen Erlebnis.

Erholsam und entspannend – eine Yogareise erleben

19.Dezember.2012 admin

Der Winter und der Sommer sind ja bekanntlich die beliebtesten Urlaubszeiten. Dies liegt sicherlich auch an den Ferienterminen, aber nicht zuletzt am Wetter. Viele planen ihren Urlaub im Sommer, dann fährt oder fliegt man in die Sonne, und lässt es sich am Strand gut gehen. Dazu dann noch ein klein wenig Party am Abend, und den meisten geht es gut. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, seinen Urlaub zu verbringen. Gerade in Zeiten, die wirklich alles von den Menschen abverlangen, wo jeder täglich im Stress ist, sollte eine Urlaubsreise wirklich dazu dienen, sich richtig ausgiebig zu entspannen. Zu diesem Zweck ist beispielsweise eine Yogareise die beste Alternative zum Strandurlaub. Obwohl dies gar nicht unbedingt eine Alternative sein muss, denn beides lässt sich auch sehr gut verbinden. Eine Yogareise muss nicht innerhalb von Deutschland stattfinden, auch im sonnigen Süden werden entsprechende Angebote gemacht.

Eine solche Yogareise hat den großen Vorteil, dass man hier auch von Null anfangen kann. Es sind keine Grundkenntnisse erforderlich, auch ein Anfänger kann die passende Reise finden. Gegenüber dem Kurs in der Volkshochschule hat diese Reise den großen Vorteil, dass man sich ganz auf das Yoga konzentrieren kann. Man lernt alles Nötige, um auch daheim weiterhin Yoga durchführen zu können, und wer so intensiv übt, verinnerlicht alles auch viel schneller und besser. Neben den Übungen körperlicher Art, auch bekannt als Asanas, werden zudem auch Entspannungsübungen und Atemübungen vermittelt, und auch die Meditation steht im Mittelpunkt. So kann man seinem Körper und seinem Geist etwas Gutes tun, und dennoch muss der Spaß am Strand nicht zu kurz kommen. Bei vielen Reisen, die in den sonnigen Süden gehen, wird auch die Durchführung der Übungen direkt am Strand angeboten. Dass dies die beste Kombination überhaupt ist, muss man wohl nicht extra betonen. Nicht nur all diejenigen, die chronisch im Stress sind, sollte eine solche Yogareise einmal ausprobieren, auch alle anderen tun sich auf jeden Fall etwas Gutes damit.

Urlaub im Feldmilla Designhotel – Südtirol ist immer etwas Besonderes

admin

Der Winter ist da, die Ferien stehen vor der Tür, und sehr viele Menschen wird es auch dieses Jahr wieder in die Berge ziehen, überallhin, wo man wunderbar Skifahren kann, Hüttenabende genießen kann und wo Schnee mehr als reichlich liegt. Dafür muss man nicht unbedingt Wintersportler sein, viele wollen auch ganz einfach nur den Schnee genießen und ausgiebig Spazierengehen. Dazu gehört aber auch ein außergewöhnliches Hotel, welches in einer ganz besonderen Gegend liegen sollte, so wie das Feldmilla Designhotel. Mitten im wunderbaren Südtirol wird den Gästen hier so einiges geboten. Das Designhotel ist ein familiengeführtes Hotel, das über 35 Zimmer verfügt. Im Gegensatz zu all den überlaufenen großen Hotels kann man hier ein großes Stück Gemütlichkeit genießen. Die Lage des Hotels ist absolut exklusiv, es befindet sich im Ahrntal, genauer gesagt in Sand in Taufers. Die Gäste erwartet hier eine wunderbare Ruhe, und natürlich nicht zu vergessen die wunderschöne Kulisse, vom Hotel aus bietet sich dem Gast ein freier Blick auf die verschneite Bergwelt.

Gerade im Winter bieten sich hier tolle Möglichkeiten zum Skifahren, Langlaufen und auch Schneeschuhwandern. Wer sich tagsüber so verausgabt hat, wird am Abend auch gerne ein kleines Verwöhnprogramm nutzen, dafür steht ein spezieller Spa-Bereich zur Verfügung, in dem sich die Gäste verwöhnen lassen können. Natürlich ist Südtirol nicht nur im Winter eine Reise wert, auch im Sommer bieten sich unzählige Gelegenheiten in dieser Region, um sich sportlich zu betätigen, oder auch einfach nur die faszinierende Natur zu erleben. Ein besonderer Anziehungspunkt ist auch dann das Ahrntal mit seinen über achtzig Dreitausendern, die dort zu finden sind. Wandern oder Biken, aber auch Golfen stehen hier auf dem Programm. Südtirol ist wirklich immer eine Reise wert, und mit dem passenden Hotel Südtirol, zu finden unter http://www.feldmilla.com, sind unvergessliche Erlebnisse programmiert.

Impressum