Kreuzfahrt-Häfen auf den Kanaren

Kreuzfahrt-Häfen auf den Kanaren

Die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes Reiseziel für Kreuzfahrten.

Besonders während der Wintermonate wird es in den Häfen lebhaft – viele Kreuzfahrtschiffe tummeln sich dort. Denn Kanaren-Kreuzfahrten punkten mit überschaubaren Flugzeiten und frühlingshaften Temperaturen.

Folgend findet sich eine Liste der Kreuzfahrt-Häfen und Terminals auf den Kanaren.

Kreuzfahrt-Häfen auf den Kanaren (alphabetisch sortiert)

Hafen von Arrecife, Lanzarote

Auf Lanzarote gibt es zwei Möglichkeiten, welchen Liegeplatz das Kreuzfahrtschiff ansteuert.

Muelle de los Mármoles ist ein Containerhafen, der etwas weiter außerhalb von Arrecife, der Insel-Hauptstadt von Lanzarote, liegt und früher der einzige Kreuzfahrt-Hafen auf Lanzarote war.

Der neue Kreuzfahrt-Hafen heißt La Boca de Puerto Naos und liegt unmittelbar bei Arrecife.

Hafen von El Hierro

El Hierro ist eine kleine Kanaren-Insel.

Puerto de la Estaca heißt der Hafen von El Hierro. Dieser wird nicht nur von Kreuzfahrtschiffen, sondern auch von Fähren genutzt.

Direkt im Hafen gibt es nur wenig zu sehen. Die Insel-Hauptstadt Villa de Valverde liegt ein gutes Stück entfernt.

Hafen von Las Palmas de Gran Canaria

Auf Gran Canaria liegt der wohl wichtigste Kreuzfahrt-Hafen der Kanaren. Denn hier finden die meisten Ein- und Ausschiffungen für Kreuzfahrten statt.

Am Parque Marítimo Santa Catalina liegt der Teil des Hafens, der von Kreuzfahrtschiffen genutzt wird.

Das Kreuzfahrt-Terminal liegt direkt in Las Palmas de Gran Canaria, der Hauptstadt der Insel Gran Canaria.

Hafen von Los Cristianos, Teneriffa

Zunächst vorweg gesagt: Los Cristianos auf Teneriffa wird nicht häufig von Kreuzfahrtschiffen angesteuert. Es gibt einen großen Kreuzfahrt-Pier und ein modernes Terminal in Santa Cruz de Tenerife – hier legen die meisten Schiffe an.

Los Cristianos ist ein reiner Tenderhafen nahe des Playa de las Americas, einem belebten Strand im Süden von Teneriffa.

Hafen von Puerto del Rosario, Fuerteventura

Puerto del Rosario ist nicht nur der Kreuzfahrt-Hafen von Fuerteventura, sondern auch die Hauptstadt der Insel.

Vorteil für Kreuzfahrt-Passagiere: Vom Liegeplatz des Kreuzfahrtschiffes aus ist das Stadtzentrum ganz einfach fußläufig zu erreichen.

Hafen von San Sebastián, La Gomera

La Gomera ist ebenfalls ein kleine Kanaren-Insel – entsprechend beschaulich geht es in San Sebastián zu.

Das beschauliche Zentrum kann vom Hafen aus bequem zu Fuß erreicht werden.

Hafen von Santa Cruz de La Palma

Santa Cruz de La Palma ist die Hauptstadt der Kanaren-Insel La Palma.

Der Hafen wird von Kreuzfahrtschiffen, Fähren und Containerschiffen genutzt. Außerdem gibt es eine Marina für Segelschiffe.

Auch in La Palma kann man einen entspannten Spaziergang vom Liegeplatz des Schiffes aus in die Stadt unternehmen.

Hafen von Santa Cruz de Tenerife

Neben Las Palmas de Gran Canaria ist der Hafen von Santa Cruz de Tenerife der zweite große Kreuzfahrt-Hafen auf den Kanarischen Inseln, der auch für Einschiffungen und Ausschiffungen genutzt wird.

Es gibt ein modernes Kreuzfahrt-Terminal mit Check-In-Möglichkeiten und eine Pier für Kreuzfahrtschiffe, die in Teneriffa keine neuen Passagiere aufnehmen.

Das historische Zentrum von Santa Cruz de Tenerife kann vom Kreuzfahrt-Hafen aus per Fuß erreicht werden.

Kanaren-Kreuzfahrten liegen im Trend

Die Kanarischen Inseln sind landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich. Außerdem gibt es hier Temperaturen von über 20 °C – und zwar (fast) das ganze Jahr über.

Zudem haben sich die Kanaren während der Coronavirus-Pandemie durchaus einen Namen als sicheres Reiseziel erarbeitet. Kamen Kreuzfahrten fast überall zum Erliegen, steuerten Schiffe die Kanaren weiterhin an.

Die Hafen-Infrastruktur auf den Kanaren ist gut.

Von den meisten Kreuzfahrt-Häfen aus erreicht man die nächstgelegene Stadt zu Fuß und es gibt ein gutes öffentliches Verkehrsnetz sowie günstige Mietwagen-Angebote – perfekt für Landausflüge auf eigene Faust.

Kommentar schreiben

Dein Kommentar*

Dein Name*
Deine Webseite